Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Kindervorsorgeuntersuchungen sind wichtig

Mit zunehmendem Alter der Kinder nehmen immer weniger Eltern das Angebot der U-Untersuchung wahr. Dabei sind die Kindervorsorgeuntersuchungen so wichtig und die AOK übernimmt für ihre Versicherten die Kosten.

Kindervorsorgeuntersuchungen sind wichtig

Direkt nach der Geburt geht es los: Der Arzt untersucht das Neugeborene, um eventuelle Krankheiten oder Entwicklungsstörungen festzustellen. In regelmäßigen Abständen werden diese Untersuchungen wiederholt. Bis ins Jugendalter reicht schließlich diese Vorsorge-Kette, genannt U-Untersuchung.

Doch mit zunehmendem Alter der Kinder nehmen immer weniger Eltern das Angebot der U-Untersuchung wahr. Unter den Siebenjährigen geht nur noch jeder Dritte zur U-Untersuchung.

Entwicklungsstörungen früh erkennen

Dabei sind die Kindervorsorgeuntersuchungen so wichtig. Mit ihnen können Ärzte früh feststellen, ob sich ein Kind gesund entwickelt. Untersucht wird zum Beispiel, ob die Kinder gut sprechen lernen, wie sie sich anderen Menschen gegenüber verhalten oder wie sich ihr Körper entwickelt.

Die U-Untersuchungen sind für Eltern völlig kostenlos. Die AOK übernimmt für ihre Versicherten alle Ausgaben. Die Termine vereinbaren die Eltern selbst mit dem Kinderarzt.

Zu wenige Eltern nutzen U-Untersuchungen

Ein Blick in die AOK-Statistik zeigt, dass noch zu wenige Eltern mit ihren Kindern zur Vorsorgeuntersuchung gehen. An der ersten U-Untersuchung außerhalb der Geburtsklinik – sie steht mit fünf bis sechs Wochen an – nehmen noch mehr als 80 Prozent der Kinder teil. Bei den Dreijährigen sind es aber schon nur noch zwei Drittel, bei den Neunjährigen nimmt sogar nur noch jeder vierte teil. Steht eine U-Untersuchung an, so erinnert die AOK Sachsen-Anhalt ihre Versicherten daran. Rund 50.000 Briefe werden jedes Jahr verschickt.

Wenn Sie wissen wollen, was sich hinter den einzelnen Vorsorgeuntersuchungen verbirgt, finden Sie eine detailierte Übersicht im Bereich Vorsorge

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Notfall gerüstet: mit den Kinder-Erste-Hilfe-Seminaren der AOK.
Mehr erfahren
Gesund leben zahlt sich aus: mit dem AOK-Gesundheitsbonus.
Mehr erfahren
Magdeburg, 21.02.2017 – Bewusstlosigkeit, Atemnot, Vergiftungen – das sind nur einige der häufig auftretenden Notfallsituationen bei Kindern. Nur wer schnell und richtig handelt kann Schlimmeres verhindern. Bei Kindern gelten aber besondere Regeln. Damit Eltern und andere Personen, die mit Kindern zu tun haben, in einer solchen Stresssituation wissen was zu tun ist, bietet die AOK Sachsen-Anhalt landesweit wieder Kinder-Erste-Hilfe-Seminare an.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Gesprächstermin vereinbaren
Rückrufservice
Social-Media-Kanäle
Ansprechpartner Fehlverhalten